KategorieAlltägliches

Zivilcourage – Mut

Z

Den Mutigen gehört die Welt oder der Rhein im Herbst. Regelmässige kühle ich in ihm mein Mütchen. Nun bin ich mir meiner Sache nicht mehr so sicher, seit ich parallel “Mutiger, klüger...

50

50

Erschöpft und verschwitzt wachte ich heute Morgen auf. Happig war mein geträumter Einsatz in der vergangenen Nacht, sehr unangenehm die Erinnerung. Die gestrige Presseinformation von Bundesrat Alain...

Suchen

S

Gestern Abend hielt ich mit geschlossenen Augen kraftvoll schwimmend mit leichtem Herzen der Rheinströmung stand, als plötzlich ein einsames Buchenblatt sich sanft an meine Stirn schmiegte.Vor einer...

Würze im Alltag

W

Saures ist angesagt. Apfelessig vom Hofladen Schönmatt wünscht sich meine Geliebte. Achtung, Velo, los. Nach Muttenz geht es rechts steil hoch. Vor der Waldecke ruhen unter einer Fichte eine Bank und...

G

G

Getragen von Schutzengeln ist meine Mutter. Vier Lungenembolien liessen sie nicht atemlos werden.Etliche Stürze, beispielsweise gestern Morgen, brachten sie nicht aus dem Gleichgewicht. Hätte sie...

Ablenken

A

Nach dem Yoga unter dem grossen Baum kauern wir bei 12 Grad Wassertemperatur in der Birs und machen gute Miene zum kühlen Spiel. Ein Entenweibchen nähert sich mir zutraulich, lächelt den riesigen...

Bestätigt

B

Die wärmenden Sonnenstrahlen kitzeln Sommergefühle hervor, bezeugen, dass der Herbst noch nicht ausgebrochen ist. Meine Mutter und ich stossen in einem Café mit Mineralwasser an.Soeben erhielt sie...

Es geht weiter

E

Leben haucht uns der gemeinsame Donnerstagabend ein.  Zuerst spielen und schwitzen wir gemeinsam. Danach tragen wir Sorge zu unseren ausgetrockneten Kehlen und pflegen das Zusammensein. Letzten...

Tagebuch

T

1976 offenbarte ich meinem Tagebuch meine Leidenschaft für den Song “Born to run” von Bruce Seemstein.Bereits damals verhielt sich mein Tagebuch diskret, tolerant, nachgiebig. Es wies...